Oberstufentheater - Jugend ohne Gott

Das Oberstufentheater spielt dieses Jahr

JUGEND OHNE GOTT frei nach Ödön von Horváth

Regie: Cordelia Kuchendorf und Bettina Bergen

„Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horváth erzählt im Original die Geschichte eines Geschichtslehrers im Dritten Reich, der gezwungen wird, seinen Schülern das Vorgeschriebene beizubringen. Dieser Lehrer zweifelt an der Welt, an der Jugend, ihr sei die Wahrheit abhanden gekommen, so glaubt er. Ohne eigenständiges Denken werde sie zu Mitläufern erzogen, sie übernehme für ihr Weltbild lediglich propagandistische Formulierungen aus dem Radio. Emotionslos und kalt erlebe sie, was um sie herum geschehe.

Horváths Geschichte verstaubt und lange her?

Die Bearbeitung unserer Oberstufentheater-AG bedient sich bruchstückhaft des Originals von Horváth und versucht sich in einer modernen Fassung: Die Schüler erleben sich hier in einer kommerzialisierten Ellenbogengesellschaft, die in wohlhabende Leistungsträger und am Existenzminimum lebende Leistungsempfänger gespalten ist. Das Kriterium, das zählt, ist höchste Leistung in allen Lebensbereichen. Wer diese nicht bringt, fliegt raus – raus aus dem Leben.

Als eine Schulklasse in ein Assessment Camp fährt, um sich für einen Platz an der renommierten Rowald-Universität zu qualifizieren, lehnt sich der Einzelgänger Zach im Laufe des Wettkampfes um Bestnoten und Ranglisten gegen die Werte des Camps auf. Gleichzeitig soll er aber den Psychologen Loreen und David zeigen, dass er der Richtige für die begehrte Hochschule ist – eine schwierige Sache, denn es gibt starke Konkurrenten und es gibt Ewa. Zach ist aufgewühlt, denn Nadesh fragt zu viel, Titus, sein ärgster Konkurrent, arbeitet gegen ihn und Ewa ist so ganz anders als die Mitschüler im Camp. Diese leiden unter dem hohen Leistungsdruck, verlieren ihre Moral und befinden sich in einem Spannungsfeld zwischen Individualität und Anpassung.

So zeigt unser Stück eine Jugend in einer Gesellschaft, die möglicherweise mehr mit unserer heutigen zu tun hat, als uns lieb ist.

Aufführungen am

Donnerstag, 21.2.2019

Freitag, 22.2.2019

Samstag, 23.2.2019

jeweils 19.30 Uhr im großen Saal

Eintritt 5 €/ ermäßigt 3 €

Karten an der Abendkasse oder im Vorverkauf

Ab 11.2.2018 in den Pausen (9.20 Uhr bis 9.50 Uhr/ 11.20 bis 11.50 Uhr)

 

Diese Informationen finden Sie auch hier zum Download.

Hier ein Vorbericht mit Foto bei Wedel.de 

Zurück

Aktuelles

Die lange Nacht der Mathematik am JRG

An der langen Nacht der Mathematik können alle Schüler des JRG von Klasse 5 bis Q2 teilnehmen. Informationen und ein Anmeldeformular findet man in der angefügten Datei. Das...

Weiterlesen

Die Physik des Bumerangs

Der Bumerang hat auf den Menschen eine faszinierende Wirkung. So scheint seine Flugbahn doch den Gesetzen der Physik zu widersprechen. Doch was macht den Bumerang...

Weiterlesen

Preisverleihung "Goldene Friedenstaube"

Verleihung der Goldenen Friedenstaube an die Red-Hand-Initiative...

Weiterlesen

Berufsberatung am JRG

Am Johann-Rist-Gymnasium werden durch Herrn Walther von der Bundesagentur für Arbeit in Pinneberg regelmäßig Termine zur Berufsberatung angeboten.

Gegenstand der...

Weiterlesen

Girls-und Boys-Day - Terminänderung

Entgegen dem im Sommerbrief abgedruckten Terminplan (25.04.2019) findet der Girls‘ Day / Boys‘ Day, an dem die Schülerinnen der Jahrgänge 6 und 8 teilnehmen können, in...

Weiterlesen

Elektromobilität - Vortrag der SHUG am 27.09.2018

Elektromobilität - Zukunftstechnologie mit langer...

Weiterlesen

Fußball für alle

Fußball für alle

Weiterlesen

Rollstuhl-Basketball-WM

Rollstuhlbasketball-WM 2018 – Das JRG ist dabei

 

Zum Abschluss unseres Projektes „Rollstuhlbasketball“ besuchten die Q2c und der Sporttheoriekurs...

Weiterlesen

Der Ostseeraum als Innovationsraum im Mittelalter

Die Ostseeregion als Innovationsraum im Mittelalter

Die Sektion Wedel der Schleswig-Holsteinischen...

Weiterlesen

PAD 2018 - Herzlich willkommen!

Von Montag, dem 27. August, bis Montag, dem 10. September freuen wir uns auf unsere Gäste aus dem internationalen Preisträgerprogramm des PAD. Sie kommen in diesem Jahr aus...

Weiterlesen

"Jetzt sind wir komplett" - Das JRG begrüßt 149 Sextaner und Sextanerinnen

Die Eltern führen Gespräche und die Neuankömmlinge unterhalten sich mit ihren Freunden und  rutschen unruhig und aufgeregt auf ihren Plätzen hin und her – und...

Weiterlesen

Faust - Doppelt oder nichts

Die Theater AG der Mittelstufe präsentiert:

Weiterlesen