Johann-Rist-Gymnasium Wedel

Am Redder 8
22880 Wedel
04103 912140
www.jrg-wedel.de
Prävention am JRG - Informationen
Prävention am JRG Angelehnt an das Schulprogramm des JRG Wedel haben die präventiven Angebote an unserer Schule eine wichtige Bedeutung. Das Miteinander von Lern- und...

Weiterlesen
Präventionsprojekte für Klasse 7 und 6
Die Schulsozialarbeit am JRG organisiert regelmäßig Präventionsprojekte zu verschiedenen Themen. Hier finden Sie eine Übersicht über die Aktivitäten, die grundsätzlich...

Weiterlesen
5. Klassen - Klassengemeinschaftsprojekte
Einmal im Jahr findet für jede 5. Klasse ein Klassengemeinschaftsprojekt statt, das durch die Schulsozialarbeit durchgeführt wird. In jeweils drei Unterrichtsblöcken gibt es...

Weiterlesen

Prävention am JRG

Angelehnt an das Schulprogramm des JRG Wedel haben die präventiven Angebote an unserer Schule eine wichtige Bedeutung. Das Miteinander von Lern- und Lebenserfahrungen, die Wichtigkeit von sozialen Werten, eine grundsätzlich wertschätzende Haltung sich selbst und anderen gegenüber, und damit eine ganzheitliche Bildung, stehen bei den Präventionsangeboten ebenso im Vordergrund, wie die Weitergabe von Informationen, zum Beispiel zu Themen wie geschützt online zu sein oder zum Spektrum von Suchterkrankungen.

Prävention ist eine grundlegende schulische Aufgabe, die alle Akteure in der Schule betrifft und mit Unterstützung von inner- und außerschulischen Kooperationspartner*innen umgesetzt wird. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Schüler*innen, in Bezug zu deren Lebenswelten und der Gesundheitsförderung, physisch wie psychisch. Sie soll zu einem selbstbestimmten und verantwortungsvollen Handeln beitragen, die Wahrnehmung der eigenen Ressourcen unterstützen und so helfen, mit unterschiedlichen Herausforderungen angemessen und gesund umgehen zu können. Die Persönlichkeitsentwicklung jedes Einzelnen soll gestärkt und die Kompetenzförderung angesprochen werden.

Prävention an unserer Schule erfolgt in verschiedenen Formaten. Je nach Jahrgang bzw. Altersgruppe der Schüler*innen unterscheiden sich die Themen der Angebote, wobei u.a. auch geschlechtsspezifische Angebote berücksichtigt werden.

 

Schulsozialarbeit

Die grundsätzlichen Beratungs- und Unterstützungsangebote durch die Schulsozialarbeit am JRG im Schulalltag verstehen wir als individualisierten, präventiven Ansatz an unserer Schule.

http://www.jrg-wedel.de/schulsozialarbeit.html

 

Klassenstufe 5

Klassengemeinschaftsprojekt / Sozialkompetenztraining / Stärkung des Klassenklimas und der Entwicklung von Konfliktlösungsstrategien

Dieses Angebot wird von den Schulsozialarbeiter*innen erarbeitet und durchgeführt. Es dient der weiteren Beförderung einer tragenden Klassengemeinschaft, durch unterschiedliche Formate aus sozialen Trainingseinheiten. Durch Aktivierungsspiele, Kleingruppenarbeit und Gesprächsrunden wird das Thema „Gemeinsam (k)Klasse sein!" angesprochen und bearbeitet. Die Zusammenarbeit mit der Klassenlehrkraft ist zu jeder Zeit gewährleistet. Diese nimmt aber nicht aktiv am Projekt teil.

Das Angebot ist losgelöst vom Unterricht und konzentriert sich auf das Miteinander, die Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse, damit ein konstruktiver und möglichst empathischer Umgang in der Klassengemeinschaft weiter gelingen kann. Im Klassenkontext bereits entstandene schwierige Erfahrungen können aufgegriffen werden, wie u.a. Stress, Mobbing oder der Umgang miteinander im Chat. Mädchen- und Jungenfragen werden bei Bedarf differenziert bearbeitet.

(Tagesprojekt, 3 Blöcke, im 2.ten Halbjahr)

Veranstalter*in: Schulsozialarbeiter*innen des JRG

 

Klassenstufe 6

„Zivil-/Digitalcourage“ - Anti-Mobbingprojekt / Gewaltprävention und weitere Stärkung des Klassenklimas und der Entwicklung von Konfliktlösungsstrategien

Dieses Angebot wird vom externen Kooperationspartner, der AWO S-H, durch pädagogische Fachkräfte, an unserer Schule umgesetzt. Es ist ein präventives Angebot, das die Klassengemeinschaft und Einzelne erneut für das Thema Mobbing, auch im digitalen Kontext, sensibilisieren soll. In vorheriger Absprache mit der Klassenlehrkraft werden die Bedarfe der jeweiligen Klasse besprochen. Das Ziel ist dabei immer anwendbare Handlungsstrategien zur Konfliktlösung/-bewältigung zu erarbeiten und z.B. sich anbahnende Mobbingsituationen erkennen zu können. Typische Alltagsituationen in und außerhalb der Schule und im Internet (Chats, Posts, Cybergrooming, Shitstorms usw.) werden gemeinsam besprochen und analysiert. Darüber entwickeln sich als hilfreich erlebbare Handlungsstrategien, eine Förderung der gegenseitigen Empathie und Wertschätzung und so eine Förderung des Zusammenhaltes in der Klassengemeinschaft.

(Tagesprojekt, 2,5 – 3 Blöcke))

Veranstalter*in: AWO S-H

https://awo-sh.de/main/betreuung-beratung/beratung/schulische-gewaltpraevention

 

Klassenstufe 7

Präventionstheaterstück „Püppchen"

Als externe Kooperationspartnerin führt die AOK NordWest das Angebot an unserer Schule durch. Mithilfe der Theateraufführung sollen die Schüler*innen angeregt werden problematisches Essverhalten/Essstörungen, psychische Probleme und Selbstwertproblematiken bewusster wahrzunehmen und sich für helfende Möglichkeiten zu öffnen. Die im Anschluss an das Theaterstück von den Schauspieler*innen (ausgebildet in Gesprächsführung) begleitete theaterpädagogische Nachbetreuung befördert den Austausch zum Stück im Klassenkontext. In der siebten Klassenstufe setzen erfahrungsgemäß häufig pubertäre Krisen bei Schüler*innen ein, die durch das Projekt Unterstützung finden können.

(Vormittag, ca. 2 Blöcke)

Veranstalter*in: AOK NordWest

https://pueppchen.info/ 

https://www.aok.de/pk/nordwest/inhalt/gesundheitsfoerderung-in-schulen/

 

Suchtprävention

Die Therapiehilfe Wedel/Sucht- und Drogenberatungsstelle/Fachstelle für Glücksspielsucht bietet in jeder siebten Klasse einen Projekttag zum Thema Suchtprävention an. Dabei geht es sowohl um Informationen zum Thema, wie auch um die präventive Wirksamkeit durch ein gelingendes soziales Miteinander, Empathie und Selbstfürsorge.

(Tagesprojekt, 2,5 Blöcke)

https://www.therapiehilfe.de/wedel.html


“Was ist los im Netz? -Gewalt in den Medien“

Die AWO-SH bietet in diesem Tagesprojekt für jede Klasse sowohl die Auseinandersetzung mit Themen wie Hate Speech, Sexting, Cybergrooming und radikale/radikalreligiöse Posts als auch deren rechtliche Konsequenzen an.

Im Vorfeld ist es über die Klassenleitung möglich konkretere und für die Klasse spezifische Themeninhalte festzulegen. Das Projekt will Schüler*innen auch den Raum bieten, sich begleitet über diese Themen austauschen zu können und Identitätsfindungen zu unterstützen.

(Tagesprojekt, ca. 2-3 Blöcke)

Veranstalter*in: AWO S-H

https://www.awo-sh.de/main/betreuung-beratung/beratung/schulische-gewaltpraevention/

 

Klassenstufen 5 und 7

Lions Quest und Klassenleitungsstunde

Ein Programm zur Unterstützung und Stärkung der sozialen und damit der Lebenskompetenzen der Schüler*innen. Es wird von den Klassenleitungen durchgeführt und ist im Unterrichtsplan fest verankert. Die Entwicklung einer guten Klassengemeinschaft und des sozialen Miteinanders in Klasse 5 wird dadurch befördert und in Klasse 7 erneut gestärkt. Die Klassenleitungsstunde fördert die Auseinandersetzung mit den für die jeweiligen Klassen wichtigen sozial-emotionalen Themen und Konfliktlösungsstrategien.

(eine Wochenstunde jeweils im 1. Halbjahr)

https://www.lions-quest.de/lions-quest/

 

Klassenstufe 8

„Demokratie bunt gestalten“/Identitätsstärkung durch Empowerment für eine diskriminierungsfreie Einstellung

Die AWO-S-H bietet für jede achte Klasse einen Vormittag zur Auseinandersetzung mit individueller Vielfalt und deren Wertschätzung, Einbeziehung gegen Ausgrenzung, solidarisches Zusammenleben, Mitbestimmung und Menschrechte an. Die Wahrnehmung der eigenen Individualität, Identität und Stärken soll befördert werden, ebenso die Anerkennung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden und damit das prosoziale Verhalten.

(Tagesprojekt, ca. 3 Blöcke)

Veranstalter*in: AWO S-H

https://www.awo-sh.de/main/betreuung-beratung/beratung/schulische-gewaltpraevention/

 

Klassenstufe 9

Suchtprävention

Die Therapiehilfe Wedel/Sucht- und Drogenberatungsstelle/Fachstelle für Glücksspielsucht bietet in jeder neunten Klasse, aufbauend auf das Projektangebot im siebten Jahrgang, diesen Projekttag zum Thema Suchtprävention an. Eine konkretere Auseinandersetzung und Information zu gebundenen (z.B. Alkohol) und nichtgebundenen (z.B. Handysucht) Suchmitteln, Suchtmittelmissbrauch und –abhängigkeit findet statt. Ziel ist es u.a., durch die Wissensvermittlung zur Entstehung von Abhängigkeiten den eigenen Umgang mit Suchtmitteln und mit Stressfaktoren wahrzunehmen und für Möglichkeiten zum gesunden Stressabbau zu sensibilisieren.

(Tagesprojekt, 2,5 Blöcke)

https://www.therapiehilfe.de/wedel.html

 

Klassenstufen Ej und Q1

In beiden Jahrgängen bietet die Therapiehilfe Wedel/Sucht- und Drogenberatungsstelle/Fachstelle für Glücksspielsucht für jede Klasse einen suchtpräventiven Vormittag mit dem Fokus auf Stressthemen, dem Umgang damit und konkrete Möglichkeiten zur Stressbewältigung und Selbstfürsorge/Achtsamkeit an.

(Tagesprojekt, 2,5 Blöcke)

https://www.therapiehilfe.de/wedel.html

 

Klassenstufen 6 – Q2

Berufsorientierung am JRG

Auch die Studien- und Berufsinformation am JRG ist ein Teil der Präventionsarbeit. Den Schüler*innen ab Klassenstufe 6 soll so mehr Transparenz in die Fülle von Informationsmöglichkeiten zum Thema Studien- und Berufswahl gegeben werden, aber auch eine erste Orientierung in Richtung Zukunftsperspektive befördern.

http://www.jrg-wedel.de/berufsinformation.html

 

Stadtbücherei Wedel

Die Stadtbücherei Wedel bietet in der Orientierungs- und Mittelstufe einzelnen Klassen Lesungen in der Stadtbücherei an, die individuell terminiert werden

https://www.wedel.de/kultur-bildung/bildungseinrichtungen/stadtbuecherei 

 

Diese gesamte Übersicht über das Präventionsangebot des JRG können Sie unter folgendem Link herunterladen:

Download - Präventionsangebot des JRG